Dienstag, 4. Februar 2014

MEIN LIEBLINGSWINTERKUCHEN

Als ich vor einiger Zeit  gemeinsam mit meiner Mama durch eure Blogs zappte, entdeckte ich den Blog von ANDY. Der Blogname machte mich gleich neugierig. BACKE BACKE WOHNEN...Ist doch Backen eines meiner vielen Hobbies.

Und dann entdeckte ich das


 und war sofort Feuer und Flamme

Und hier bin ich nun, mit meinem 

LIEBLINGSWINTERKUCHENREZEPT

Für alle, die Gusto auf Süßes haben gibts heute






Das Rezept ist einfach, lecker, variabel und ruckzuck fertig

ZUTATEN
4-5 EIER
1 LC ROHRZUCKER
1/2 LC ÖL
1 LC KAKAO
1/2 LC GERIEBENE MANDELN
2 TL VANILLEZUCKER
2 TL ZIMT
1 BECHER SAUERRAHM ( SAURE SAHNE )
1 LC DINKELVOLLKORNMEHL
1 BACKPULVER
( LC= LATTECUP; TL= TEELÖFFEL)

 

 


ZUBEREITUNG 

EIER UND ZUCKER SCHAUMIG SCHLAGEN.DAS ÖL LANGSAM UNTERRÜHREN
DANN KAKAO, ZIMT, VANILLEZUCKER, MANDELN, SAUERRAHM (SAURE SAHNE),
DINKELVOLLKORNMEHL und BACKPULVER  NACH UND NACH ZUGEBEN UND SO LANGE RÜHREN, BIS ALLES GUT VERMISCHT IST UND EIN DICKFLÜSSIGER TEIG ENTSTEHT.

MEIN TIP:
Statt Äpfel könnt ihr im Herbst und Winter auch Birnen, Trauben oder Zwetschken nehmen. Im Frühling und Sommer verwende ich verschiedene Beeren.
Den Zimt könnt ihr gerne weglassen oder durch Lebkuchengewürz ersetzen.
Die Mandeln müssen auch nicht sein, schmeckt auch ohne gut.
Und wers noch schololadiger mag, lässt die Früchte ganz weg und gibt Schokostückchen in den Teig.
 




DIE MASSE IN EINE BEFETTETE BEMEHLTE FORM ODER AUF EIN MIT BACKPAPIER BELEGTES BLECH GEBEN. MIT DEN VORBEREITETEN APFELSTÜCKEN BELEGEN UND BEI 180 GRAD IN DER FORM 45  MIN UND AM BLECH 20 MIN BACKEN
 




Da steht er nun und darf noch nicht angeschnitten werden...( sonst wäre für unseren Besuch morgen sicher nichts mehr übrig )




 


SCHMECKT BESONDERS LECKER MIT WARMER selbstgemachter SCHOKOSAUCE, 
einfach Kochschokolade in etwas Milch bei geringer Hitze scmelzen, ein bißchen Staubzucker mit dem Schneebesen einrühren und über den Kuchen gießen.






Ich hoffe mein Rezept ist ganz nach eurem Geschmack.
Das wars für heute
Mir hat es richtig Spass gemacht und wenn ihr Lust auf mehr tolle Rezepte habt, dann schaut doch gleich  und bei     BACKEN MIT HERZ
vorbei.
Liebe Andy, ich finde deine Idee großartig und ich hoffe du freust dich, dass ich dabei bin

Liebe Grüße aus meiner Backecke
eure
LENI





Kommentare:

  1. Liebe Barbara,
    na wenn der nicht so was von super duper lecker guat ausschaut!!!
    Da hätt ich jetzt echt gern ein Stückerl!
    Ich glaube ich muss auch mal wieder backen.
    Deine GG Teekanne gefällt mir so gut!
    Weisst du noch wo du die her hast?
    Überall wo ich gucke ist sie ausverkauft... :-(
    GG LG und ein gutes Nächtle,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt hätte ich gerade auf www.villasieben.at für Dich geschaut aber leider haben sie dort auch nur mehr die mit Sternen. Dort hätte ich sie nämlich noch nicht vor all zu langer Zeit gesehen :-)

      Alles Liebe Tina

      Löschen
    2. http://www.bellissimo-webshop.de/tisch-und-kueche/porzellan/728/greengate-teekanne-naomi-beige?c=27

      Hier gibt es die Kanne noch!!!

      :-)

      Tina

      Löschen
    3. Vielen Dank, liebe Tina!
      Da werden ich gleich mal schauen!

      Löschen
  2. sehr fleißig! bekommt man die bäckerin dazu?! ;)

    mein großer kocht soooo gerne, aber das chaos, das er hinterlässt, ist mit nichts zu vergleichen.....


    ;-)

    nora

    AntwortenLöschen
  3. Seeeehr brav die Leni :-)

    Das Rezept werde ich auf jeden Fall mal nachbacken.....Klingt einfach nachzumachen und sehr lecker!!

    Alles Liebe
    Tina
    schlaflos weil Halsweh und krank....Bäåh :-)

    ★★★

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Leni,
    ein Traum und genau das richtige wie eine Nachkatze wie mich.
    Vielen lieben dank für das Rezept.
    Kann ich Dir nicht mal meine Tochter vorbeischicken, vielleicht schaffst Du es ja Ihr zu zeigen wie viel Spaß die Küche auch bereiten kann!
    Ach so und wann muss ich heute zum Kaffee da sein?
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Leni,
    was für ein tolles Rezept und die schönen Bilder dazu,
    vielen Dank dafür :-).Das Geschirr gefällt mir auch sehr
    gut, na ja muss es auch denn einiges davon habe ich
    selbst :-).
    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Leni,
    wo hast du so lange gesteckt? Wo war die Backmaus? Du hast ja richtig Talent! Der Kucken war der Hammer! Den werd ich sich er auch nachmachen. Hoffentlich schmeckt meiner dann auch so gut. Wenn nicht, weis ich wo du zu finden bist. ;-)
    Mach weiter so.
    Liebe Grüße
    Claudia + Kids

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Leni, ich freu mich natürlich wie Bolle dass du bei mir mitmachst :) Dein Rezept gefällt mir total gut, vorallem dass es so wandelbar ist :) iich wünsche mir jetzt sofort ein Stückchen deines Winterkuchens und ein Tässchen Kaffe! Liege hier krank auf dem Sofa rum :((( ich hoffe du postet noch mehrere deiner Lieblingsrezepte! Dein Post mag ich sehr sehr sehr und die Rührschüssel - schwärm -
    Drugg de ganz liab!
    Andy

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Leni,

    das ist ein super leckeres Rezept. Die Bilder dazu sind auch sehr gelungen und so möchte man am Allerliebsten sofort ein winziges Stückchen probieren.

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Leni, hallo Barbara, der Kuchen sieht so lecker aus, da möchte man doch gleich naschen. Werde das Rezept am Wochenende mal probieren. Finde es toll, dass Ihr zusammen so schöne Projekte macht. Bin eh begeistert, was Du, liebe Barbara, so alles umsetzt. Liebe Grüße an Euch von Christine.

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Leni,
    der Kuchen scheint eine Wucht zu sein, ABER das, was du mit den Blumen machst ... sehr edel und delikat!
    LG
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  11. Der Kuchen sieht wirklich richtig lecker aus , könnte ich mir gleich ein Stückchen mopsen. Prima..:)))
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  12. Hmmmmm... man ist der lecker! Die Zutaten hätte ich tatsächlich Zuhause. Vielleicht überkommt mich´s noch und ich back den nach!

    Danke fürs Rezept

    Lg von Sissi

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Leni,
    der Kuchen sieht sehr lecker aus und Dein Rezept kommt wie gerufen. Da kann ich gleich die Äpfel verarbeiten die unsere Freunde
    uns aus dem alten Land mitgebracht haben. Danke fürs zeigen!
    Liebe Barbara,
    vielen Dank für Deinen lieben Kommentar! Ich hoffe es geht Dir auch wieder besser.
    Ich schicke Euch liebe Grüße!
    Angela

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Leni,
    den Kuchen werde ich bestimmt bald nachbacken. Der sieht so was von lecker aus, einfach zum reinbeißen. Ich wünsche dir weiter viel Freude beim Backen. Bei Andy habe ich gelesen, dass du krank bist. Ich wünsche dir gute Besserung!
    Liebe Grüße Annisa

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Leni,
    danke fürs Rezept und euch beiden für die schönen, einladenden Bilder aus eurer Küche!
    Einen schönen Sonntag!
    Herzlichst Christine

    AntwortenLöschen