Samstag, 28. März 2015

HOFFNUNG

Lange hab ich mir überlegt was ich heute posten soll. 
Was soll ich euch zeigen? Meine neuen Tischsets ? Meine neuen Lampen?
Was soll ich schreiben? 
Etwas über meine Freude, dass Julia mir einen Award verliehen hat? 


Viel zu getroffen bin ich noch von dem was passiert ist.
Getroffen 
Betroffen 
Ergriffen 
Geschockt
in jedem Fall aber voll Mitgefühl.
 
  
Selbst von schlimmer Flugangst geplagt, 
Frau eines Vielfliegers
Mutter einer Tochter die in wenigen Wochen 
ihre erste Sprachreise nach Spanien antritt 
Aber auch Mutter einer Tochter
 die wenige Stunden nach dem Unglück
 am Flughafen stand und all ihre Kraft 
und all ihrern Mut gebraucht hat um einzusteigen 
in den großen silbernen Vogel
 


Was macht ihr, wenn der Kopf voller Gedanken und das Herz schwer ist?
Ich geh hinaus in den Wald versuche die Gedanken zu ordnen.




 Ich versuche den Frühling zu riechen




Ich versuche das Schöne zu sehen



Ich versuche Achtsam zu sein

 

 Ich versuche neues Leben zu sehen



Ich versuche mitzufühlen statt mitzuleiden




Vor allem aber versuche ich nicht zu verurteilen



LICHT
Licht ist dein Ursprung
Du kommst aus dem Licht 
und dein Weg führt dich zurück zum Licht.
Um das Licht besser zu erkennen
schenkt dir das Erdenleben Dunkles.



Fühlt euch umarmt
Eure
Barbara

Kommentare:

  1. Hallo liebe Barbara,

    ja, die Hoffnung dürfen wir nie aufgeben, auch wenn die derzeitigen, weltweiten Umstände es einem schwer machen, sie nicht zu verlieren!

    Aber ich hoffe und beende meine Kommentare diese Woche mit meinem Gedanken, besser gesagt Wunsch:
    Wenn wir das Negative um uns nicht ändern können, so sollten wir doch wenigstens in unseren Familien das Positive leben!

    Ich wünsche Dir schöne Osterferien und sende Dir recht liebe Grüße,
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Barbara,
    ein wunderschöner Post und vor allem traumhaft schöne Bilder!
    Urteil zu fällen bei solch einer Tragödie ist sicherlich nicht angebracht.
    Ich wünsche allen Hinterbliebenen der Opfer viel Kraft.
    Dir liebe Barbara, wünsche ich ein schönes Wochenende.
    Alles Liebe,
    Christine

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Barbara, deine Worte berühren mich sehr und das gefällt mir so an dir. Ich war auch sehr traurig über diese Tragödie und kann den Angehörigen nur viele Menschen die ihnen in dieser schweren Zeit zur Seite stehen wünschen und viel Kraft. Meine Tochter hat ein Studienjahr in Barcelona verbracht und hatte dort auch eine wunderschöne Zeit und wir haben sie mehrmals besucht. Im Traum hätte ich nicht dran gedacht das so etwas unfaßbares passieren würde. Ich wünsch deiner Tochter eine schöne Zeit in Spanien und dass sie gesund wieder zu euch heimkommt. Danke für die wunderschönen Bilder aus der Natur, die geben uns Hoffnung weiterzumachen.

    Ich wünsch dir und deiner Familie eine schöne Osterzeit

    Dicke Umarmung

    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Hoffnung darf niemals aufhören denn was hätten wir sonst noch War sehr berührt von deinen wunderbaren Zeilen. Danke liebe Barbara,

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Barbara,
    ein schöner Post mit den passenden Worten. Auch meine Gedanken wandern die Tage oft zu dem schrecklichen Unglück, den Betroffenen, den Hinterbliebenen.
    Mir bleibt nichts als Kraft zu wünschen.
    Wunderbare Bilder hast du eingefangen. Ich liebe Schlüsselblumen, erinnern Sie mich doch immer an meine Kindheitstage.
    Dein neuer Haeder gefällt mir sehr. Hast du den selbst gemacht?
    Viele liebe Grüße
    Birthe

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Barbara!
    Was da passiert ist, kann man gar nicht verstehen. Und wenn man ewig drüber nachdenkt- man kann es einfach nicht nachvollziehen.
    Da kann man nur versuchen, seine Gedanken wieder zu ordnen und nicht all zu viel darüber nachzudenken, was alles passieren kann.
    ganz liebe Grüße, Martina

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Barbara,
    ja, wir müssen dem Leben vertrauen und das ist manchmal gar nicht so einfach. Am Dienstag mussten wir hier die Anmeldung zur Barcelona Studienfahrt unterschreiben, das erste mal, das ein Kind nicht mit dem Bus los geht, sondern fliegt, das war ein sehr seltsames Gefühl. Aber es soll Freude und nicht Angst aufkommen...
    LG und hab einen schönen Sonntag
    Manu

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Barbara,
    Du hast wieder einmal so schöne, treffende Worte gefunden!
    Ich kann es kaum erwarten, meine Tochter nach 3 langen Monaten in Spanien Anfang Mai endlich wieder in die Arme zu schliessen....
    Deiner Tochter wünsche ich dort eine wunderbare Zeit.
    fühl Dich gedrückt,
    Smilla

    AntwortenLöschen
  9. das hast du wunderschön geschrieben...

    LG
    Jessi

    AntwortenLöschen
  10. Deine Worte sind so treffend. Die Gedanken sind bei den Betroffenen und wünschen Kraft. Liebe Grüße Gabi

    AntwortenLöschen
  11. Du Liebe,

    ein wunderschöner, berührender Post.
    Auch ich habe mich sehr durch die letzten Tage gekämpt. Mein Großer bricht bald wieder auf in seinen jährlichen "Kanada-Oma-Urlaub" und muss lange fliegen. Ich selber habe es auch nicht so mit dem Fliegen.
    Ich finde es sehr, sehr schlimm, was gerade in den Medien abläuft. Obwohl nicht gar nichts sicher ist, wird wild spekuliert. Werden Thesen aufgestellt, die sich so nicht beweisen lassen. Ob das den Betroffenen hilft wage ich zu bezweifeln.
    Du hast so tolle Worte gefunden für etwas, was mit Worten eigentlich nicht oder nur schwer zu beschreiben ist.....vielen Dank dafür ♥

    Sei lieb gegrüßt
    Bianca

    AntwortenLöschen
  12. Das das du wunderschön geschrieben.
    Auch ich bin traurig und berührt.
    Ich wünsche den Angehörigen viel Kraft und das man die Wahrheit über diese
    Tragödie ganz schnell findet.
    Liebe Grüße,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  13. Guten Abend liebe Barbara!
    Ich hoffe, es geht dir soweit gut. Meine Familie und ich waren für ein paar Tage in Berlin und so hab ich wohl einiges verpasst.
    Ja, was da passiert ist, ist eine Tragödie. Du hast wunderbare Worte dafür gefunden.
    Ich schick dir viele liebe Grüße und umarm dich ♥
    Ulli

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Barbara,

    ich glaube, dass auf einer höheren Ebene alles seinen Sinn hat und Ereignisse, die uns tief erschüttern - im positiven wie im negativen Sinn - auch Bewußtseinsentwicklung initiieren.
    Dass wir es auf unserer menschlichen Ebene nicht begreifen können, ist verständlich, weil wir nicht hinter die Kulissen blicken können. Das Vertrauen ins Leben und in die Richtigkeit der Prozesse ist entscheidend. Sonst könnten wir unsere Kinder auch nicht beruhigt ins Leben starten lassen.

    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Barbara, da hast du aber sehr schöne Worte gefunden und wundervolle Fotos. Mein Mann ist auch Vielflieger und am gleichen Tag noch von einer Geschäftsreise mit großer Verspätung heimgekehrt. Aber zurück! Was für eine Tragödie und so wenig zu begreifen. Ich schicke dir ganz viele liebe Grüße
    Tini

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Barbara, finde erst jetzt Zeit für ein paar Worte. Auf dieses Unglück will ich auch gar nicht weiter eingehen, ich hatte auch viele Gedanken bis hin zur Klassenfahrt von unserem Sohn...... Ich selbst bin noch nie geflogen, meine Angst ist zu groß.
    Schöne Fotos hast du uns mitgebracht und ich gebe dir absolut recht, der Wald und die Natur sind die beste Medizin um einen klaren Kopf zu bekommen. Nach einem Spaziergang fühle ich mich gelassener, entspannter, zufriedener und geordneter. Alls ob man allen Ärger und Sorgen dort lassen kann.
    Hast es gut getroffen. Dank dir für deinen Besuch. Ich wünsch dir und deinen lieben eine schöne Osterzeit, auf bald wieder.
    Liebe Grüße
    Christin

    AntwortenLöschen
  17. Sehr bewegend liebe Barbara. Im Moment möchte ich auch nicht gerade in einen Flieger steigen müssen. Hoffentlich geht alles gut!

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Barbara,
    ja, Du hast es in die richtigen Worte gefasst, das Unfassbare...
    Nichts desto trotz Dir und Deinen Lieben ein Frohes Osterfest, Kebo

    AntwortenLöschen
  19. very informative post for me as I am always looking for new content that can help me and my knowledge grow better.

    AntwortenLöschen
  20. Very great post. I simply stumbled upon your blog and wanted to say that I have really enjoyed browsing your weblog posts. After all I’ll be subscribing on your feed and I am hoping you write again very soon!

    AntwortenLöschen