Donnerstag, 2. Februar 2017

HERZLICH WILLKOMMEN FEBRUAR...und DANKE


Bevor ich mit dem heutigen Post starte, 
möchte ich mich bei allen treuen Seelen bedanken, 
 die mir so ein großartiges Feedback zu meiner neuen Website 
gegeben  haben. 
Für alle, die sie noch nicht entdeckt haben
heißt sie
 und  ich freue mich,
 wenn ihr hin und wieder mal vorbeischaut. 


 
Als ich gestern das 2. Kalenderblatt aufgeschlagen habe, 
da wusste ich, 
es heißt Abschied nehmen, von meinem Monat. 
Der Jänner, ja das ist mein Monat,
und es erstaunt mich immer wieder, wie viele ihn nicht mögen...
Kalt war er heuer und er hat mir einiges abverlangt. 
Genossen hab ich ihn aber trotzdem, 
hat er mir doch viele wundervolle Momente geschenkt. 
Aber nun heißt es 
Herzlich willkommen FEBRUAR...
 

 Was unterscheidet die beiden? 
Den ruhigen, stillen Jänner
vom umtriebigen ungeduldigen Februar. 
Für mich sind die beiden so verschieden. 
Während ich im Jänner die Ruhe nach Weihnachten genieße,
treibt mich der Februar so richtig an.


Im Haus am Berg herrscht fast Hektik, 
nach der Ruhe der vergangenen Wochen. 
Es gibt viel zu tun im Haus 
bevor die Gartensaison so richtig startet. 


 Da werden Kästen aus und neu eingeräumt, 
die erste sparsame Frühlingsdeko wird herausgeholt.
Die Weihnachtskisten verschwinden ganz hinten im Regal. 



vorallem aber wird kräftig aussortiert 
und Vieles, das nicht mehr gebraucht wird,
wird zum örtlichen Flohmarkt gebracht. 



Dort kennt man mich schon 
und ich finde es immer wieder schön,
 wenn ich anderen Menschen mit Dingen 
die für mich nicht mehr wichtig sind 
eine Freude machen kann. 
Es ist ein gutes Gefühl, nichts wegzuwerfen, 
was noch seinen Zweck erfüllt.


 Noch bestimmt der Winter meine Farben.
Ich bin noch nicht bereit, 
den Frühling willkommen zu heißen.
Noch erfreuen wir uns an der wohligen Wärme 
die unser neuer Ofen uns spendet.


Meine Decke ist noch immer nicht fertig, 
aber sie ist groß genug, 
um mich zu wärmen wenn ich am Sofa sitze und häkle.


 Einige neue Pflanzen sind eingezogen, 
einige sind aus dem Badezimmer 
wieder ins Wohnzimmer gewandert. 
Das bißchen Grün zaubert Frische und Leben in den Raum.





Die ersten Hyazinten müssen sein. 
Ihr Duft zeigt mir, dass bald Frühling wird.












 Vor der Terrassentüre herrscht lustiges Treiben. 
Unsere gefiederten Freunde lieben diesen Futterplatz
wir haben die Möglichkeit sie vom Fenster aus zu beobachten,
und sie sind hier in Sicherheit.


Wie auch im Jänner,
 hole ich mir die Farben von draußen nach drinnen.
Eisblau, zarte Grüntöne und ein Hauch Rosa, 
wie der Morgenhimmel ,
dazu erdige Braun und GrautöneTöne, 
viel Holz und immer noch Felle, 
Wolliges und samtige Kissen. 
Aber auch Stoffe mit grober Struktur machen das Ganze lebendig.
 


 Wenn ihr genau hinschaut, 
findet ihr alle diese Farben auf diesem Bild.


Für mich geht es nun weiter.
2 Shootings stehen heute am Programm
 und ich freue mich schon sehr...
Der letzte Schnee... vielleicht, 
das muss ausgenützt werden. 
Wer weiß, was der Februar noch bringt...
vielleicht ja schon einen Hauch Frühling.
Auf jeden Fall aber Abwechslung,
hier am Blog und draußen in der Natur

 herzlichst 
eure





Zum Schluss noch ein ganz persönliches Anliegen. 
Ich habe bemerkt, dass das Layout meines Blogs ein gewisses Eigenleben entwickelt. 
Man kann sich z.B nicht  mehr als Mitglied eintragen. 
Auch einige  meiner Lieblingsblogs werden nicht mehr angezeigt. 
Ich kann das nicht ändern...
Nachdem ich in den nächsten Wochen von Blogger zu Wordpress wechseln werde, 
verschwende ich jetzt keine weitere Zeit und auch keine weiteren Nerven mehr damit, 
Ich hoffe es ist niemand böse, ich arbeite daran, 
dass hier bald frischer Wind durch das Blogdesign weht.

Kommentare:

  1. Liebe Barbara,
    du sprichst mir - wieder einmal - wortwörtlich fast, aus der Seele. Ich hab den Januar auch genossen und mir war er fast zu schnell vorbei. Und die Farben, die du heute hier zeigst, sind meine Februar-Farben schon seit Jahren: Eisblau, feines Grau und ganz zartes Grün. Nur Rosa, eher noch nicht. Obwohl du recht hast: Gestern morgen war der Himmel fein rauchig rosa, als ich mit Ginger in der Au spazieren ging.
    So, und jezt geh ich mir deine Bilder gleich nochmal anschauen!
    Ich wünsche dir einen schönen Februar - prickelnd, aber doch nicht allzu umtriebig!

    Liebe Grüße
    Hilda

    P.S.: Ich freue mich so, dass du die Herzen immer noch in Ehren hältst.

    AntwortenLöschen
  2. Du hast es mit deinen Worten ganz prima auf den Punkt gebracht: im Januar herrscht noch nachweihnachtliche Ruhe,
    wohingegen der Februar antreibt. Auch deine Fotos spiegeln es wieder.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  3. Liebste Barbara,

    wundervolle Bilder - so stimmungsvoll, wärmend, kuschelig und trotzdem schon ein wenig Vorvorvorfrühlingsenergie.

    Meine Farben im Februar sind auch noch weiß, grau und Naturbraun, ich arbeite noch daran. Farbe passt für mich auch noch nicht wirklich.

    Ganz liebe Grüße und geniess den Februar.

    Veronika

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Barbara,
    danek für diesen wunderbaren Post! Du hast die Unterschiede zwischen Januar und Februar so schön beschrieben!
    Was mir auch sehr gefllt die Farben von dieser Zeit drinnen im Haus, mit Tassen und anderen schönen Details!
    Nächste Woche will auch ich endlich drinnen ein wenig umgestalten, auch mit neuen Pflanzen ..mal schauen :O)
    Hab einen schönen Tag und ein wundervolles Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  5. Liebste Barbara. Sehr, sehr schön ist es bei dir! Du hast den richtigen Blickwinkel und zeigst hier herrliche Bilder und Collagen. Habe erst heute deinen Blog entdeckt. Das www ist einfach zu groß ;o) Wo kann ich mich als deine "neue" eintragen?! Herzlichst, Meisje

    AntwortenLöschen
  6. SCHNACKI bei DIR is es einfach so heimelig,,
    des is wia HOAM kemma...
    wunderscheeene BUIDLN..

    i gfrei mi scho auf die WOLLE.freu,,freu

    hob no an feinen TOG
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  7. Ach war das herrlich, liebe Barbara, mal wieder bei dir zu Besuch zu sein. Es ist einfach nur einladend und gemütlich.
    Auch deine Homepage habe ich mir gerade angeschaut. Ganz, ganz toll, Gratulation.
    Ich sende dir liebe Grüße
    Birthe

    AntwortenLöschen
  8. Wundervoll ist es durch deine Bilder zu spazieren!
    Hach, einfach schön!
    Herzliche Grüße Ruth

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Barbara, es ist richtig schön dich über den Jänner schwärmen zu "hören". Ich schaffte es heuer das erstemal nicht ihn zu geniessen, mir war immer kalt, völlig energielos und ich vermisste sooo die Sonne. Ich kenn mich so gar nicht. Deine Fotos geben mir ein bisserl von meiner Winterliebe zurück. Ein zartes Erinnern ;)
    Liebe Grüße Lisa

    AntwortenLöschen