Sonntag, 5. Juni 2016

FRÜHLINGSZEIT IST OBSTKUCHENZEIT

Nie backe ich lieber,
 als wenn frisches Obst im Garten hergerichtet wird,
 um dann direkt zu saftigem Obstkuchen verarbeitet zu werden. 


Sobald die ersten Früchte im Garten reif werden, geht es los. 
 

Bei uns sind es Erdbeeren und Rhabarber,
 die ja zum Glück geschmacklich
 ein fast unschlagbares Duo abgeben


Egal ob als Kompott, Gelee, Saft oder Kuchen...
ich liebe beide. 


Wer mich kennt weiß aber auch, 
dass mich, 
sobald die Tage lang und warm sind, 
nichts mehr im Haus hält. 


 Gewaschen und geputzt wird das Obst gleich im Garten.


Dann  muss das Backen rasch und unkompliziert ablaufen. 
Vor vielen Jahren habe ich von einer lieben Freundin
 ein Obstkuchenrezept bekommen,
einfach, unkompliziert, und superlecker.
Unten seht ihr das Rezept...
das H steht für Heferl...also Tasse...
die sollte aber recht groß sein..ca. 300-350ml .
Wenn ihr eine kleine nehmt, dann reichen 4 Eier.


 Gebacken wird bei uns mit ausgewählten Zutaten. 
Herkunft, und Qualität sind mir viel wichtiger
 als komplizierte Rezepte.  
Ich verwende seit vielen Jahren ausschließlich Dinkelmehl,
 meist selbst gemahlen und natürlich BIO.


Die Eier hole ich 1 Mal in der Woche von Ulli. 
Ulli und ihr Mann  züchten Alpakas und Hühner. 
Wir leben nur 10 Gehminuten voneinander entfernt 
und so brauche ich nicht einmal ins Auto einzusteigen 
und die Eier sind soooooo lecker....
es ist wirklich unglaublich, 
welche Qualitätsunterschiede es bei Eiern gibt. 
Wem interessiert wie das so ist, 
mit dem Züchten von Alpakas, 
wer Interesse an wundervoller Wolle hat, ....
der schaut am besten mal bei
vorbei.
 Demnächst gibt es auch hier am Blog Fotos und Infos.



So, die Rhabarberstangen sind nun im Kuchen gelandet.
Die großen Blätter und Reste vom Schälen bringe ich Ulli.
Sie werden geschnitten und getrocknet und dann wird damit Alpakawolle gefärbt.
So ist das bei uns am Berg...
hier wird getauscht und geborgt,
altes Wissen weitergegeben 
und daraus entwickeln sich Freundschaften.
Die alten Emailteller mit dem blauen Rand,
habe ich erst vor wenigen Tagen,
 von meiner Nachbarin bekommen.
Sie sind alt und abgeschlagen, 
aber sie erzählen eine Geschichte, und das mag ich.


Stellt euch vor, sogar NILS mag meinen Kuchen...

der kleine Schlingel, zuckersüß ist er, 
aber ein kleiner Lauser.
Auch wenn er aussieht, als könnte er keiner Fliege etwas zuleide tun.





So meine Lieben, das wars für heute
Eine neue Woche steht vor der Türe.
Noch wissen wir nicht,
 was sie für uns bereithält...
aber im Garten blühen die ersten Rosen, 
Ich liebe den Juni,
 auch wenn das Wetter zur Zeit etwas....speziell ist...
Ich hol mir noch ein kleines Stück Kuchen 
wer mag auch eines? 



habt eine feine Zeit
eure





 

Kommentare:

  1. Liebe Barbara !
    Wieder ein wundervoller Post von Dir. Man würde sich am liebsten mit einem Häferl Kaffee zu Dir gesellen und mit Dir Erdbeeren und Rhabarber verarbeiten. Ich wünsche Dir noch einen wunderschönen Juni,
    alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe karen,
      da bist du natürlich gleich herzlich eingeladen.
      vielleicht schaffen wir es ja diesen Sommer wirklich einmal.
      Liebe Grüße barbara

      Löschen
  2. Hallo Barbara,ich mag am liebsten diese einfachen Rührkuchen mit Obst belegt.Das schmeckt nach Sommer..Wir essen im Sommer gerne Suppe oder Salat und nachher ein großes Stück Obstkuchen,darauf freue ich mich schon wieder,da weis ich... jetzt ist Sommerzeit.
    Schön hast du den Post wieder gemacht.
    L.G.Edith.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Edith,
      genauso ist es . vorher Spargelcremesuppe und danach Obstkuchen...oder wenns ganz heiß ist, reicht mit ein Salat und dann ein Stück Kuchen...das ist Sommer.
      Schön, dass du wieder vorbeigeschaut hast
      Liebe Grüße nach Oberösterreich Barbara

      Löschen
  3. hmmmm..
    da bekommt man ja gleich Appetit
    sehr schöne Bilder hast du gemacht..
    und Nils der kleine Schlingel weiß auch was gut schmeckt ;)
    auf einen schönen Sommer
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Barbara,
    hach deine Fotos sind so appetitlich, dass es mich richtig nach einem Stück Obstkuchen gelüstet (und das obwohl ich gar keinen Rhabarba mag, hihi)
    Wir beide würden mal wieder gut zusammenpassen - ich ernte und esse gerne und du backst gut (und gerne, oder?).
    Bei mir wandern die Früchte aus dem Garten nämlich eher sofort in den Mund - ganz unveredelt. Oder wenn die Ernte zu groß ist, dann verschenke ich sie an Familien und Freunde, die mehr Freude am Backen und Einkochen haben als ich.

    Ich hoffe der Stress hat sich bei dir wieder etwas gelegt!
    Eine schöne restliche Woche noch

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Barbara,
    die einfachsten Kuchen mit frischen Zutaten sind mir auch am liebsten...da fällt mir gerade mein Rhabarber im hinteren Garten ein...das reicht bestimmt noch einen Kuchen. Deine Bilder sind wieder ein wahrer Augenschmaus...machen Lust auf Garten und Backen.

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Barbara. Ich habe mich heute sehr über deinen Besuch gefreut. Danke für die lieben Worte. Deine Fotos sind wieder bezaubernd. Und die Idee ein Rezept auf einer tafefolie zu veröffentlichen find ich toll. Das merke ich mir gleich mal. Wolle mit Rhabarber zu färben das hat mich Neugier gemacht werden das sogleich mal Googlen. Lass es dir gut gehen

    Liebe grüße Sabrina

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Barbara. Ich habe mich heute sehr über deinen Besuch gefreut. Danke für die lieben Worte. Deine Fotos sind wieder bezaubernd. Und die Idee ein Rezept auf einer tafefolie zu veröffentlichen find ich toll. Das merke ich mir gleich mal. Wolle mit Rhabarber zu färben das hat mich Neugier gemacht werden das sogleich mal Googlen. Lass es dir gut gehen

    Liebe grüße Sabrina

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Barbara,
    ich danke dir sehr für deine lieben Worte.
    Trotz der vielen Arbeit hast du sie mir geschickt.
    Auch bei mir ist die Zeit momentan sehr knapp, so dass das Kommentieren mager ausfiel.
    Aber ich habe deine Gänge durch Haus und Garten verfolgt - wie schön du wohnst, so idyllisch im Wald, so herrlich ruhig - und der zuckersüsse Nils hat mir ein Lächeln entlockt. Das ist bestimmt eine Freude, ihn zu beobachten.
    Heute sind wir in der Küche bei frischen Früchten, oh ja wie lecker, frischer Rhabarberkuchen. Ich würd gern ein/zwei Stückchen nehmen, auch gern mit Schlagsahne ;).
    Die Kinder essen den nicht, deshalb hab ich daraus Marmelade gemacht und Erdbeerkuchen.
    Ja, das ist Sommer. Wir essen da auch gern Salat oder Schmandgurken, (Blumenkohl)Suppe und Gegrilltes. Mittag muss schnell gehen, wenn Garten und Baustelle rufen.
    Wie schön, dass es mit deine Arbeit so gut klappt, aber du bist ja auch eine wunderbare Fotografin. Ich wünsch dir ein sonniges und sommerliches Wochenende mit lecker frischem Obst, Jana

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Brbara,
    oh, was für ein leckerer und schneller Kuchen. Ich war gerade beim Dekoherzal auf dem Blog und da gabs auch leckere Erdbeermuffins. Ich habe nun so richtig Hunger auf Süßes :))! Ich finde es toll, dass du so achtsam bist bei der Wahl der verwendeten Produkte. Ich verwende auch am liebsten Bio Produkte.
    Ganz liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  10. ohhhh SCHNACKI,,, scheeeeen,,, einfach,,,, scheeeen,,,
    mei i muas immer wieda an dein GARTEN denken,,,
    i woas ja wia der ausschaut,,,ggggg

    und do kann i ma di richtig vorstelln,,,,
    mei siegsch i hob scho wieda ah GRINSEN drauf,,,gggg

    i druck di gannnnnz fest,,,,

    und DANKE für de liaben WORTE bei mir
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Barbara,
    ich freue mich sehr, dass ich Deinen Blog entdeckt habe. Es macht so viel Freude darin herum zu stöbern. Und was zu zu erzählen hast und wie man bei Euch Nachbarschaft lebt, wie im Märchen (einem wunderschönen natürlich!).
    Jetzt schaue ich noch einmal oben nach, ob ich Deinem Blog folgen kann, wenn ja, dann hast Du mich auf den Fersen...will heißen: ich komme gerne wieder.
    Alles Liebe Heidi

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Barbara,
    was hast du da wieder für schöne Fotocollagen gemacht von deiner schönen Küche, deinen tollen Backzutaten usw. ich schaue gerne, es macht Freude und vor allem auch Lust viel Lust zu Gast zu sein bei dir....Danke wieder einmal für deinen wunderbaren liebevollen Post.
    Toll, dass du so nette Nachbarn hast, mit denen sich Freundschaften entwickeln können. Ich freu mich mit dir, da lebt es sich gleich noch einmal viel schöner und glücklicher finde ich.-
    Deinem kleinen Katzen-Schätzchen finde ich sieht man die Flausen im Kopf schon an....so süß!!!!!
    Die Tellerchen sind klasse und jetzt noch die passende Schüssel dazu, die kannte ich von früher, leider hat man sie aussortiert, nun würde ich vieles anders machen! Vielleicht bekommst du ja noch eine dazu...oder hast du sie vielleicht schon, kann mich nicht erinnern....
    Ach Barbara, es ist schön bei dir zu sein...
    Herzliche Grüße mit viel Sonnenschein
    von Moni*

    AntwortenLöschen